V&A Waterfront Kapstadt mit Tafelberg

Lazy Afternoon an der V&A Waterfront.

Mit fröhlicher Hingabe und musikalischem Können unterhalten Straßenmusiker die vorbeiziehenden Besucher an der V&A Waterfront in Kapstadt. Und so mancher lauscht nicht nur einem Song, sondern lässt sich für eine längere Zeit nieder und sich hinreißen vom Charme, der Heiterkeit und der Gelassenheit der Künstler. Es sind jene unbeschwerten Tage, an denen man die Zeit für eine Weile anhalten und einfach nur jeden Augenblick in seiner Vielfalt und Schönheit intensiv einfangen und genießen möchte.

Einen ersten Überblick über das bunte Treiben, die unzähligen Shops, Restaurants und touristischen Angebote jeglichen Couleurs erhalten Sie, wenn Sie aus dem Victoria Wharf Shopping Center auf die Terrasse im ersten Stock heraustreten und Ihren Blick über die Hafenbucht bis hinüber zum gelb getünchten Clock Tower schweifen lassen. Vor dem Haupteingang zur Mall liegt das Amphitheater, das nicht nur von professionellen Künstlern, sondern auch gerne von illustren Laiendarstellern als Bühne für ihre Performance genutzt wird. Welche Events an der V&A Waterfront geplant sind, finden Sie im Veranstaltungskalender.

An der V&A Waterfront erleben Sie das ganze Jahr über eine gelöste Stimmung aus südafrikanischer Gelassenheit, ambitionierter Geschäftigkeit und verlockender Kulinarik. Mit einer Einschränkung: In der Zeit von Mitte Dezember bis Mitte Januar herrscht in Kapstadt und insbesondere an der V&A Waterfront absoluter Ausnahmezustand – es ist Peak Season. Dann ist die Stadt so voll mit Touristen und Einheimischen, dass Genießen und Entspannen kaum möglich sind. Der Grund, weshalb meine Reisen in dieser Zeit auch nicht stattfinden. Es sind jedoch nicht nur diese atmosphärischen Einflüsse, die die V&A Waterfront so anziehend machen, es ist vor allem die atemberaubende Kulisse, in der dies alles stattfindet. Hier der aktive Hafenbetrieb mit all seiner Lebendigkeit, dort der kommerzielle Betrieb mit seinen touristischen Ausprägungen und zudem dieser mächtige Tafelberg, der seit jeher all das kurzlebige Geschehen und die epochalen Veränderungen in stoischer Art überblickt und wie ein stiller Wächter präsent ist. Soweit zur lyrischen Charakteristik dieses Ortes.

Eine afrikanische Reiseerinnerung.

Shopping ist natürlich eines der Hauptthemen an der V&A Waterfront. Neben internationalen Modelabels finden sich vor allem afrikanische und lokale Designer, bei denen es sich lohnt, intensiver hinzusehen. Es sind nicht nur landestypische Souvenirs, die dort zu erkunden sind, oftmals ist anspruchsvolle Kunst und hochwertiges Handwerk darunter zu entdecken. Für über hundertfünfzig kleine, zumeist noch unbekannte Designer und Kunsthandwerker bieten die Hallen des imposanten WATERSHED eine ideale Plattform für deren Verkaufsstände. Eine Safari zählt sicherlich zu den intensivsten afrikanischen Erlebnissen. Alles was Sie dafür an Outdoor-Ausrüstung und Bekleidung benötigen, bietet der Cape Union Mart mit seinem ultimativen Sammelsurium von Dingen, die auf keiner Safari fehlen dürfen. Gut bewacht und im diskreten Rahmen begegnen Ihnen die wohl luxuriösesten südafrikanischen „Objekte der Begierde“: Diamanten. Wer denkt da nicht gleich an Marilyn’s unvergesslichen Song? Vielleicht kein gewöhnliches Mitbringsel und doch eine bleibende und kostbare Reiseerinnerung an eine der schönsten Städte dieser Erde. Ein traditioneller aber keineswegs old-fashioned Juwelier an der V&A Waterfront ist CHARLES GREIG mit seinen erlesenen Kreationen.

Virtuell haben Sie mittlerweile schon so einiges gesehen und vielleicht das eine und andere auch erworben, sodass es jetzt Zeit für eine kulinarische Einkehr ist. Ob Lunch oder Dinner, ganz egal, diese Restaurants passen immer.

Belthazar Restaurant & Wine Bar
Das Belthazar trat im Jahr 2004 mit der Vision an, seinen Gästen die größte Wein-Bar der Welt zu bieten und zugleich das beste Steak in der Stadt zu servieren. Ob dies heute tatsächlich so ist, lässt sich schwer beweisen. Allerdings ist die Auswahl an offenen südafrikanischen Weinen einmalig in Kapstadt und die Qualität von gut abgehangenen Steaks und fangfrischem Fisch immer wieder einen Besuch wert.

Den Anker
Ein Belgier, bekannt für köstliche Muscheln mit Pommes frites und doch greift diese Beschreibung zu kurz. Seit über zwanzig Jahren gehört Den Anker zu den renommierten Restaurants an der V&A Waterfront mit belgischen Gerichten, lokalen Spezialitäten und einer fantastischen Location.

Mondiall Kitchen & Bar
Eine gelungene Kombination aus loftiger Architektur und chilliger Atmosphäre im Stil einer amerikanischen Brasserie. Die Speisekarte wartet mit zeitlosen Klassikern auf, die mit regionalen Einflüssen und saisonalen Zutaten kreiert werden.